Das Hostel (Internat)

Home » Förderprojekte » Das Hostel (Internat)

ein Teil der Internats-Crew beim abendlichen Aufräumen...

ein Teil der Internats-Crew beim abendlichen Aufräumen…

Im idyllisch am heiligen Fluss Narmada gelegenen Ashram-Gebäude, nur durch den die Insel umrundenden Pilgerweg von der Schule getrennt, leben derzeit ca. 40 Internatsschüler im Alter von 6-18 Jahren, deren Eltern entweder gestorben oder so arm sind, dass sie ihre Kinder nicht ernähren können (trotz kostenfreiem Schul- Mittagessen und -Uniform). Derzeit können leider nur männliche (Waisen-) Kinder aufgenommen werden.

 

 

 

 

 

die neuen Wohngebäude für je 8 Jungs

die neuen Wohngebäude für je 8 Jungs

Im Jahr 2012 konnten von großzügigen Spenden aus Europa neue Hostel-Gebäude errichtet werden. Die Wohneinheiten wurden nach den strohgedeckten Lehmhütten des alten Indien modelliert. Ihre einladenden Veranden mit Blick auf einen schattigen Platz, auf dem die Schüler gerne sitzen und studieren, ähneln sie einem Dorf auf dem Lande, das die Schulgebäude umgibt.

Die häufig nachgefragte Erweiterung um ein „Hostel“ auch für die besonders schutzbedürftigen Mädchen scheitert bisher nicht nur an den aufzubringenden Baukosten. Auch die ungünstige geografische Lage (2 Busstunden entfernt von den nächsten Großstädten Indore oder Khandwa) erschwert es, Lehrerinnen zu finden, die die Betreuung der Mädchen nach dem Schulunterricht sicherstellen.

Hausaufgaben machen im Ashram-Garten: gemeinsam gelingt's besser

Hausaufgaben machen im Ashram-Garten: gemeinsam gelingt’s besser

Die Hostel-Kinder sind intensiv in das Alltagsleben des Ashram eingebunden und lernen durch zahlreiche kleine Pflichten sehr früh, soziale Verantwortung zu übernehmen, z.B. durch Mithilfe in der Ashram-Küche oder im Speiseraum, bei den verschiedenen Reinigungsdiensten wie auch den täglichen Feiern und jahreszeitlichen Festen.

 

 

 

 

 

 

interessanter Besuch aus Mannheim...

interessanter Besuch aus Mannheim…

Der Kontakt mit Gästen aus Europa und den USA (einige Gästezimmer im Ashram tragen zur Finanzierung des Schulbetriebs bei) erweitert ihren Horizont und verbessert nicht nur ihre Englischkenntnisse.